Lassen Sie sich inspirieren…

Europas Wirtschaftspublizistik scheint von globalisierungskritischer Literatur dominiert zu sein. Ihr Tenor ist meist depressiv und untergangsbezogen. Ihre Verschwörungstheorien drohen jede Lebensfreude zuzudecken. Seit Jahren besteht die einzige Innovation in der Entwicklung sozialistischer Utopien – aus dem 18. Jahrhunderts. Unter immer unter neuem Namen, denn unter dem jeweils alten Namen kennt man dann nur Armut, Leid und Diktatur.

Und trotzdem konnten sogar mitten im dunklen Herzen Europas - in „spirituell abgelegenen Gebirgstälern“ – immer wieder freche, teils sogar liberale Ideen überleben. Es gibt sie also auch bei uns, die „innovativen“ Geister, die ihr Leben nicht als von fremden Mächten fremdbestimmtes Trauerdasein sehen.

Denn nie zuvor war das Leben bei uns freier, besser und bunter als heute. Und immer mehr Menschen in der Welt können an unserem Freiheitsmodell teilhaben. Dem trägt diese Seite Rechnung. Hier finden Sie kreative und innovative Ideen, die in die Zukunft blicken - und sich als „kleiner David“ mutig gegen Europas Goliath-Mainstream stellen.

Auf der anderen Seite sollen hier auch Bücher zu Wort kommen, die im Mainstream leider untergehen, weil sie nicht ins allgemein akzeptierte Konzept einer Verschwörungstheorie passen (Verschwörung des Kapitals, der Spekulanten, der Reichen und der Banken).