Jim Rogers: „Die Abenteuer eines Kapitalisten“

Kurzbeschreibung (Orig. „The Adventure Capitalist“)

Jim Rogers, die Investment-Legende, die Österreichs Börse 1987 wachgeküsst hatte, fährt mit seinem umgebauten Mercedes SLK durch 116 Länder und fünf Kontinente. Von New York bis Kalkutta, von Wellington bis Reykiavik.
Dabei sieht er – mit Ausnahme Europas - eine Welt im Aufbruch. Der Mann hat Hausverstand und einen wachen Geist. Er bewundert die Technikverliebtheit und den Ehrgeiz vieler asiatischer Länder und weiß, dass er da heute investieren muss.
Ein durchaus positives und optimistisches Buch, das eine zusammen wachsende Erde sieht und sich am Wohlstand, den der Kapitalismus selbst in entlegene asiatische Gebirgstäler bringt, ehrlich erfreut.