Die Gemeinwohl-Falle

Das neue Buch ist ab sofort erhältlich!

Die „Gemeinwohl-Falle“
ISBN 978-3-200-02660-5
432 Seiten, über 120 Bilder und Tabellen
Taschenbuch, Format 13x19
eco.bizz.verlag
Laden-Verkaufspreis 24,40 €

Mehr Informationen zur Bestellung und Leseproben finden sie hier!

Die Finanzkrise und die Gier der kleinen Leute

Die Faktenbasis von „Europas Neuer Linken“ hält nur selten, was populäre Slogans gern versprechen. Was ist an den Ideen eines Christian Felber („Attac“) dran? Was an denen von Karl Marx, Silvio Gesell, Franz Hörmann (HPÖ), Hans-Jürgen Klaussner (Kreditie) oder Jean Ziegler? Und warum hinken nicht nur die „Managervergleiche“ der Arbeiterkammer?

  • Wachsen Konzerne gefährlich unkontrolliert? Erstmals wird hier nachgerechnet.
  • Werden Hungernde und Arme wirklich mehr – wächst die „Kluft“?
  • Erfinden Banken Geld aus Luft? Und waren sie wirklich an der Krise schuld?
  • Was ist am Regionalgeld dran und zwingt der Zinseszinseffekt zum Wachstum?
  • Verdienen Manager das 48fache ihrer Mitarbeiter?

Der Betriebswirt und Wirtschaftspädagoge Michael Hörl stellt den prominentesten Vorwürfen an Kapitalismus und Globalisierung Zahlen und Fakten gegenüber – und über 120 Bilder und Tabellen.